Title:

Kimon (512 v.-449 v.)

Description:  Kimon wurde um das Jahr 512 vor Christus geboren und starb 449 v.Chr...
deutsch
  
ISBN: 3934034306   ISBN: 3934034306   ISBN: 3934034306   ISBN: 3934034306 
 
  Wir empfehlen:       
 

KIMON



Kimon wurde um das Jahr 512 vor Christus geboren und starb 449 v.Chr. Er war ein attischer Aristokrat, Politiker und Heerführer. Kimon , Sohn des jüngeren Miltiades und einer thrakischen Königstochter, ließ sich als Stratege wählen und führte die griechische Flotte im delischen Bund an.

Nachdem er mit den Spartanern gegen die Perser gekämpft und die letzten persischen Garnisonen aus Thrakien(476) vertrieben hatte, konnte Athen die Großmachtstellung festigen. Ein Grund dafür waren die bedeutenden Niederlassungen , die Athen eroberte. Im Jahre 468 vor Christus konnte Kimon die Persische-phönikische Flotte besiegen. Drei Jahre später ,also 465, eroberte Kimon die Insel Thasos, die sehr reich war. Es wurden weitere Städte besiegt. Durch diese Unterwerfungen wurden aus den ehemaligen Bundesgenossen des delischen Bundes Untertanen ,deren Geld sowohl für den Bau und die Instandhaltung der Flotte als auch für den Unterhalt des griechischen Staatsapparat dienen sollte, in dem den Beamten Diäten gezahlt wurden.

In Athen versuchte er gegen die antispartanischen eingestellten Politiker (Epialtes) und gegen die Unterdrückung der anderen Stadtstaaten anzukämpfen. Im Jahre 462 wurde Kimon auf den Hilferuf der Spartaner mit einem Heer los geschickt um dem verbliebenem Bundesgenossen zu helfen. Als dieses Heer von den Spartanern aus Angst vor einer Demokratisierung des eigenen Landes zurück geschickt wurde, war der Bund zwischen Athen und Sparta endgültig gebrochen und es begann die Zeit der offenen Rivalität zwischen den beiden Stadtstaaten.

Der radikale Demokrat Ephialtes hatte nämlich in dieser Zeit den Aeropag in Athen
entmachtet, um dem Rat der 500 und der Volksversammlung mehr politische Macht zu geben. Weil sich Kimon gegen die Entmachtung des Aeropag stellte ,wurde er unter Ostrakismos (461) durch das Scherbengericht als “Spartanerfreund und Feind des Volkes” verbannt. Aus den Quellen geht hervor ,daß Kimon vorzeitig aus der Verbannung in die Stadt zurückkehren durfte. Er lebte sehr zurückgezogen und wurde zum Jahre 451 nicht mehr politisch aktiv. Im Jahre 451/50 vermittelte er einen 5-jährigen Frieden zwischen Athen und Sparta. Kimon starb kurz vor den Seesieg gegen die Perser bei Salamis 449 vor Christus auf Zypern.
  
Vokabel-Häfft, Latein (DIN A5) (Broschiert)
von Andreas Reiter
Siehe auch:
Vokabel-Häfft, Englisch
Vokabel-Häfft, Französisch (DIN A4)
Han 998643 - Karteibox Croco A8 Transluzent, blau
von Han (in Bürobedarf & Schreibwaren)
phase-6 - Einfach ins Langzeitgedächtnis Version 2.1
von Mentor-Verlag (in Software)
Langenscheidt Vokabeltrainer 4.0 Englisch
von HMH Hamburger Medien Haus (in Software)
 
   
 
     

This web site is a part of the project Biografien.org.
this biography was contributed by an author, how wishes to remain anonymous.

Back to the topic site:
Biografien.org/Startseite/K

External Links to this site are permitted without prior consent.
   
  deutsch  |  Set bookmark  |  Send a friend a link  |  Copyright ©  |  Impressum